Zum Hauptinhalt springen

«Obama könnte es ans Leder gehen»

Die US-Regierung soll mehrere Telefonate von AP-Mitarbeitern abgehört haben. USA-Korrespondent Martin Kilian über die schweren Vorwürfe und die möglichen Folgen für den Präsidenten.

«Die Enthüllungen könnten zu keinen ungünstigeren Zeitpunkt kommen»: Martin Kilian.

Die Nachrichtenagentur AP erhebt schwere Vorwürfe gegen die US-Regierung. Angestellte von Barack Obama sollen mehr als 20 Telefonanschlüsse, darunter auch Handys und Privatanschlüsse, von AP-Mitarbeitern abgehört haben. Ein entsprechendes Beschwerdeschreiben liegt bei Justizminister Eric Holder auf dem Tisch.Redaktion Tamedia-Korrespondent Martin Kilian analysiert die Lage im Video-Kommentar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.