Zum Hauptinhalt springen

Obamas Botschaften sind «verwirrend, gegensätzlich und halbherzig»

Die überraschende Wende im Syrien-Konflikt erhöht die Spannung vor Obamas TV-Ansprache. Kommentatoren mahnen den Präsidenten, er solle den Militärschlag nicht mehr länger als kleinen Eingriff verharmlosen.

Der UN-Bericht liefert Beweise für den Giftgaseinsatz in Syrien: UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. (17. September 2013)
Der UN-Bericht liefert Beweise für den Giftgaseinsatz in Syrien: UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. (17. September 2013)
AP Photo/Frank Franklin II)
Einigen sich in Genf auf einen Plan zur Sicherung und Zerstörung der syrischen Chemiewaffen: Der russische Aussenminister Sergei Lawrow und sein amerikanischer Kollege John Kerry. (13. September 2013)
Einigen sich in Genf auf einen Plan zur Sicherung und Zerstörung der syrischen Chemiewaffen: Der russische Aussenminister Sergei Lawrow und sein amerikanischer Kollege John Kerry. (13. September 2013)
AFP
Nach Angaben der Regierung im Stadtteil Jobar gefunden: Angebliche Materialien und Utensilien zur Herstellung von chemischen Waffen. (24. August 2013)
Nach Angaben der Regierung im Stadtteil Jobar gefunden: Angebliche Materialien und Utensilien zur Herstellung von chemischen Waffen. (24. August 2013)
Sana, AFP
1 / 34

Der Vorschlag steht im Raum: Das syrische Regime könnte sein Chemiewaffenarsenal unter internationale Kontrolle stellen und vernichten lassen. Syrien stimmt dem russischen Plan zu. Doch viele glauben, dass Damaskus nur auf Zeit spielt.

Für die beteiligten Regierungen ist die Idee dennoch bestechend: US-Präsident Barack Obama könnte den Militärschlag abblasen und sich gleichzeitig rühmen, die rote Linie gewahrt zu haben. Bashar al-Assad könnte weiter konventionell gegen die Rebellen vorgehen, und Wladimir Putin hätte seinen Verbündeten am Mittelmeer gestützt. Obama selber sagte in einem seiner fünf Fernsehinterviews von gestern Abend offen, er würde einen diplomatischen Weg klar vorziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.