Zum Hauptinhalt springen

Pleitefieber in Washington

Die USA zittern einer möglichen Insolvenz entgegen. Schon jetzt aber hat die Finanzkrise den Radikalismus der Republikaner gezeigt.

Chaotische Zustände: Präsident Obama diskutiert die Budgetfragen mit den Kongressführern im Cabinet Room des Weissen Hauses.
Chaotische Zustände: Präsident Obama diskutiert die Budgetfragen mit den Kongressführern im Cabinet Room des Weissen Hauses.
Keystone

Fieber hat Washington gepackt, die ungesunde Hitze einer nahenden Staatspleite nämlich, die wie eine riesige Walze auf die amerikanische Hauptstadt zurollt. Wenn nicht bald ein Ausweg aus der amerikanischen Finanzkrise gefunden wird, geht die Weltmacht vor die fiskalischen Hunde. Und nur, weil man sich nicht einigen konnte, wie und auf welche Weise die gesetzliche Verschuldungsgrenze anzuheben sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.