Zum Hauptinhalt springen

Rückendeckung für die Mutter des Schlamassels

Barack Obama gesteht seinen schlimmsten Fehler ein – und deckt die dafür Verantwortliche.

Schwere Krise: Präsident Barack Obama und Aussenministerin Hillary Clinton nachdem sie gemeinsam vor der Presse den Tod mehrerer diplomatischer Mitarbeiter im libyschen Benghazi verkünden. (12. September 2012)
Schwere Krise: Präsident Barack Obama und Aussenministerin Hillary Clinton nachdem sie gemeinsam vor der Presse den Tod mehrerer diplomatischer Mitarbeiter im libyschen Benghazi verkünden. (12. September 2012)
Reuters

In einem bemerkenswerten Interview mit Foxnews am Sonntag nach seinem grössten Schnitzer befragt, gab Präsident Obama die Intervention in Libyen an. Zwar sei das militärische Eingreifen zum Sturz Muammar al-Ghadhafis im Frühjahr 2011 «richtig» gewesen, aber es habe keinen «Plan für den Tag danach» gegeben. Schon im März hatte der Präsident gegenüber dem Magazin «Atlantic Monthly» eingeräumt, dass Libyen ein «Schlamassel» sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.