Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Politiker wollten Bush in Genf verhaften lassen

Der amerikanische Ex-Präsident wäre nächste Woche Ehrengast an einer Wohltätigkeitsgala gewesen. Linke und rechte Politiker forderten daraufhin, die Schweiz solle Bush festnehmen. Nun bleibt dieser zuhause.

Guten Mutes trotz Kritik: George W. Bush auf der Werbetour für seine Memoiren.
Guten Mutes trotz Kritik: George W. Bush auf der Werbetour für seine Memoiren.
Keystone

Die jüdische Organisation Keren Hayesod hat den früheren US-Präsidenten als Ehrengast zu einer Wohltätigkeitsgala eingeladen, die nächsten Samstag in einem Genfer Luxushotel stattfindet. «Es ist ein strikt privater Anlass», sagt Nati Metuki, der Direktor der welschen Sektion der gemeinnützigen Organisation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.