Zum Hauptinhalt springen

Stieftochter von US-Justizministerin festgenommen

Kia Absalom, die Stieftochter von US-Justizministerin Loretta Lynch, wurde in New York in Gewahrsam genommen. Es ging um 20 Dollar für eine Taxifahrt.

War federführend bei den Ermittlungen gegen die Fifa: US-Justizministerin Loretta Lynch. (9. Dezember 2015)
War federführend bei den Ermittlungen gegen die Fifa: US-Justizministerin Loretta Lynch. (9. Dezember 2015)
Keystone

Die Stieftochter von US-Justizministerin Loretta Lynch ist kurz nach Weihnachten in New York nach einem Streit mit einem Taxifahrer des privaten Fahrdiensts Uber festgenommen worden. Bei der Auseinandersetzung zwischen Kia Absalom und dem Mann sei es um ein unbezahltes Beförderungsentgelt gegangen, teilte die Polizei mit.

Demnach sass Absalom am 28. Dezember nach eigenen Angaben in dem Glauben in dem Auto, dass der Fahrpreis automatisch über die Uber-App beglichen wurde. Doch der Fahrer sagte der Zeitung «Daily News», sie habe nicht bezahlt.

Zwischen den beiden kam es zum Streit, woraufhin der Fahrer sie zu einer Polizeiwache in Brooklyn brachte, teilte die Polizei mit. Als klar geworden sei, dass Absalom ihm rund 20 Dollar geschuldet habe, sei sie in Gewahrsam genommen worden. Währenddessen habe ihr Freund das ausstehende Fahrgeld bezahlt. Im Anschluss sei Absalom freigelassen worden. Der in San Francisco ansässige Uber-Konzern wollte sich nicht zu dem Vorfall äussern.

SDA/chi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch