Zum Hauptinhalt springen

«Time» wählt Greta zur Person des Jahres

Die Umweltaktivistin ist laut dem Magazin «die einflussreichste Stimme des wichtigsten Themas unserer Zeit» – und reiht sich in eine illustre Liste ein.

«Die Macht der Jugend»: Greta Thunberg auf dem Cover der neusten Ausgabe des «Time»-Magazins. Foto: Time
«Die Macht der Jugend»: Greta Thunberg auf dem Cover der neusten Ausgabe des «Time»-Magazins. Foto: Time

Vor gut einem Jahr drückte Greta Thunberg noch die Schulbank in Stockholm, jetzt ist die 16-Jährige die jüngste Person, die je den Titel als «Person of the year» erhalten hat. Das teilt die Redaktion des renommierten «Time»-Magazins mit. Sie beschreibt den Werdegang Thunbergs als «einen der unwahrscheinlichsten und sicherlich schnellsten Aufstiege zu globalem Einfluss in der Geschichte».

Die schwedische Umweltaktivistin wurde durch ihre Schulstreiks für den Klimaschutz bekannt und inspirierte weltweit Millionen junger Menschen zu den regelmässigen «Fridays-for-Future»-Demonstrationen. Thunberg sei zur einflussreichsten Stimme des wichtigsten Themas unserer Zeit geworden, schreibt das Magazin. Ihr sei es gelungen, «Sorgen über den Planeten in eine weltweite Bewegung zu verwandeln, die einen globalen Wandel verlangt».

Thunberg reiht sich damit in eine Liste voller illustrer Persönlichkeiten ein. Mahatma Gandhi und Martin Luther King zierten schon das «Time»-Cover – Stalin und Hitler aber auch.

Das sind die Gewinner der letzten 90 Jahre:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch