Trump hält sich für einen «jungen Mann»

Der US-Präsident hat sich mit dem Präsidentschaftsbewerber Joe Biden verglichen - und glaubt, fitter zu sein als sein Kontrahent. Trump ist aber nur vier Jahre jünger.

Der Präsident könne selbst nicht glauben, wie jung er ist, und vergleicht sich mit Joe Biden: Donald Trump sprach an einer Veranstaltung der US-Waffenlobby. (26. April 2019)

Der Präsident könne selbst nicht glauben, wie jung er ist, und vergleicht sich mit Joe Biden: Donald Trump sprach an einer Veranstaltung der US-Waffenlobby. (26. April 2019) Bild: Scott Olson/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Donald Trump hat sich selbst als Ausbund von Jugendlichkeit beschrieben - und sich damit von dem Präsidentschaftsbewerber Joe Biden abzuheben versucht. «Ich bin die jüngste Person - ich bin ein junger, lebhafter Mann», sagte der 72-jährige US-Präsident am Freitag in Washington. Wenn er sich dagegen «Joe» anschaue - «ich weiss nicht, wie's bei ihm ist», fügte er hinzu. Biden ist aber nur vier Jahre älter als Trump.

Der 76-Jährige frühere Vizepräsident hatte am Donnerstag bekanntgegeben, sich um die Präsidentschaftskandidatur der oppositionellen Demokraten zu bewerben. Unmittelbar danach hatte Trump den Politikveteranen bereits als «schlafmützigen Joe» betitelt.

Biden zu alt?

Über sich selbst sagte der Präsident nun: «Ich bin so jung, ich kann es nicht glauben.» Biden wiederum konterte in einem Interview des Fernsehsenders ABC mit der ironischen Bemerkung: «Wenn er im Vergleich mit mir jung und lebhaft aussieht, dann sollte ich wahrscheinlich nach Hause gehen.»

Biden sieht sich vielfach mit der Frage konfrontiert, ob er für das Präsidentschaftsrennen und das höchste Staatsamt inzwischen nicht zu alt sei. Er wäre zum Zeitpunkt seiner Vereidigung 78 Jahre alt - und damit der bei Amtsantritt mit Abstand älteste Präsident in der Geschichte der Vereinigen Staaten.

Der bisherige Altersrekord unter den US-Präsidenten wird allerdings von Trump gehalten. Er war bei seinem Einzug ins Weisse Haus 70 Jahre alt. (roy/AFP)

Erstellt: 27.04.2019, 03:10 Uhr

Artikel zum Thema

Trump reagiert auf Bidens Frontalattacke mit Sarkasmus

Video Joe Biden prangerte Trumps Reaktion auf rechtsextreme Gewalt in Charlottesville an. Der US-Präsident wünscht ihm sarkastisch gutes Gelingen – und mischt erste Beleidigungen bei. Mehr...

So will Joe Biden die Demokraten überzeugen

Der wahrscheinliche Präsidentschaftskandidat Joe Biden distanziert sich von der «Kultur weisser Männer». Doch die «Opposition Research» wühlt bereits in seiner Vergangenheit. Mehr...

«Amerika wird zurückkommen»: Ex-Vize erhält Applaus

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden attackiert Trump und verspricht ein Comeback der USA auf internationaler Bühne. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Hoher Blutdruck: Senken Sie das Risiko

Ein zu hoher Blutdruck kann gefährlich werden. Vor allem, wenn er lange nicht erkannt wird. Die jährliche Blutdruckmessung in der Rotpunkt Apotheke hilft mit, die Risiken zu senken.

Kommentare

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...