Trump, Iran und Impeachment – gibt es da einen Zusammenhang?

Was ist der wahre Grund für die Tötung von General Soleimani durch die USA? Die Hintergründe im Podcast «Entscheidung 2020».

«Wir wollen, dass der Iran sein Verhalten ändert»: US-Präsident Donald Trump.

«Wir wollen, dass der Iran sein Verhalten ändert»: US-Präsident Donald Trump. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Hören Sie sich den Podcast hier an:

US-Präsident Donald Trump wurden offenbar mehrere mögliche Szenarien vorgelegt, um auf die versuchte Erstürmung der US-Botschaft in Bagdad zu reagieren. Trump wählte das radikalste, die Tötung des berüchtigten iranischen Generals Qassim Soleimani. Offenbar haben ihm Verteidigungsminister Mark Esper und Aussenminister Mike Pompeo dazu geraten. Gegenüber Trump sind beide sehr loyal, und gegenüber dem Iran verfolgen beide eine harte Linie.

Nun aber debattiert Washington, ob Trump mit dem Hammerschlag der gezielten Tötung Soleimanis einfach von seinem Amtsenthebungsverfahren ablenken wollte. Auch Bill Clinton wurde 1998 vorgeworfen, er habe den Sudan und vor allem den Irak während der Operation «Desert Fox» bombardieren lassen, weil ein Impeachment gegen ihn lief. Innen- und Aussenpolitik hängen immer zusammen, aber ist tatsächlich denkbar, dass ein US-Präsident mit Drohnen und Hellfire-Raketen Wahlkampf macht?

Über die Iran-Krise, Donald Trump und das Impeachment diskutieren in einer weiteren Folge des Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020» Christof Münger und Martin Kilian.

Die Sendung kann auch auf Spotify oder auf iTunes angehört und abonniert werden.

Erstellt: 10.01.2020, 14:51 Uhr

Artikel zum Thema

Angriff des Iran könnte die Lage beruhigt haben

Kommentar Der US-Präsident deutet an, den Raketenbeschuss von US-Zielen nicht mit militärischen Aktionen zu kontern. Damit wäre die Kriegsgefahr vorerst gebannt. Mehr...

Pompeo ist der Mann der harten Linie

Mike Pompeo sieht den Iran als den grossen Unruhestifter in der Region. Er fordert seit Jahren eine härtere Gangart – und wird von Trump sehr geschätzt. Mehr...

Iran feuert Raketen auf US-Basen ab, Trump: «So weit, so gut»

Teheran hat zum Vergeltungsschlag ausgeholt. Religionsführer Khamenei hat sich schon geäussert, Trump hält sich noch zurück. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Power und Passion in Ihrer Tasse

Von Venedig bis Palermo ist Kaffee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Kunst. Mit der Kollektion «Ispirazione Italiana» bringt Nespresso ein Stück Italien in Ihr Ritual.

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...