Zum Hauptinhalt springen

USA warnen vor Terroranschlägen in Europa

Die US-Regierung sorgt sich um ihre Bürger: Sie überlegt sich, ob sie eine Reisewarnung für Europa herausgeben will. Öffentliche Plätze, Sehenswürdigkeiten und Bahnhöfe seien nicht vor Terroristen sicher.

In Alarmbereitschaft: Französischer Soldat vor dem Eiffelturm.
In Alarmbereitschaft: Französischer Soldat vor dem Eiffelturm.
AFP

Angesichts der jüngsten Terrordrohungen der al-Qaida will die US-Regierung ihre Bürger in Europa möglicherweise zur Vorsicht aufrufen. Die Aussenministerium könnte am Sonntag einen entsprechenden Reisehinweis herausgeben, wie die Nachrichtenagentur AP am Samstag aus Regierungskreisen in Washington erfuhr.

Nach Angaben aus europäischen Regierungskreisen hatten die USA zunächst eine weiterreichende Reisewarnung geplant, sich dann aber für die abgeschwächte Form des Reisehinweises entschieden.

Anschläge auf Grossstädte verhindert

Am Mittwoch war bekannt geworden, das westliche Geheimdienste offenbar eine Reihe von Anschlägen auf Grossstädte in Europa verhindert haben. Beginnen sollten die Angriffe demnach in Grossbritannien, weitere Anschläge waren dann in Frankreich und Deutschland geplant.

dapd/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch