Zum Hauptinhalt springen

US-Militär bereitet sich auf Zombie-Invasion vor

Der Zombie-Abwehrplan sei eine effiziente Trainingsmethode, sagt ein Strategieexperte.

thu
Angriff von oben: US-Soldaten bei einer Übung mit Fallschirmspringern. (12. Mai 2014)
Angriff von oben: US-Soldaten bei einer Übung mit Fallschirmspringern. (12. Mai 2014)
Armend Nimani, AFP

Plötzlich tauchen Zombies auf, blutüberströmte, seelenlose Gestalten, die danach gieren, Menschen zu fressen. Sie werden immer zahlreicher, und die Bevölkerung muss machtlos zusehen, wie die Untoten in ihre Stadt eindringen, sie angreifen und mit gefährlichen Krankheiten anstecken.

Dies ist nicht die Handlung eines Horrorfilms, sondern ein Szenario in einem geheimen Dokument des US-Militärs. Wie das Magazin «Foreign Policy» berichtet, hält die Armee einen Plan bereit, um eine Zombie-Invasion abzuwehren.

Sprecherin relativiert

Das US-Militär im Kampf gegen Zombies? «Dieser Plan ist kein Witz», schreibt der Autor des Strategiepapiers «Conop 8888». Das US-Strategiekommando in Nebraska habe den Zombie-Überlebensplan ausgearbeitet, weil er eine sehr kreative und effiziente Trainingsmethode sei, um die Soldaten für jegliche Art von Angriffen zu trainieren.

Damit schütze sich das US-Militär auch vor Verwechslungen. Würde die Öffentlichkeit ein Trainingsszenario fälschlicherweise für echt halten, wären politische Konsequenzen zu befürchten. Deshalb bevorzuge man ein komplett unrealistisches Szenario, schreibt der Autor weiter im Dokument, das vom 30. April 2011 datiert. Auf Anfrage des Magazins «Foreign Policy» relativiert die Sprecherin des US-Strategiekommandos jedoch: Das Dokument sei lediglich ein internes Übungsinstrument und kein offizieller Strategieplan.

Die Hühner-Zombies

Dafür ist das Science-Fiction-Szenario allerdings sehr detailliert. Es beschreibt acht verschiedene Arten von Zombies, darunter die «Vegetarian Zombies», die nur Pflanzen fressen, oder die «Chicken Zombies», eine Wiederauferstehung von alten Legehennen, die von ihren Besitzern nicht korrekt eingeschläfert wurden. Der Leser erfährt auch, dass Zombies nicht schwimmen können und einige Arten empfindlich auf UV-Strahlen reagieren.

Und was empfiehlt das US-Militär im Falle einer Zombie-Attacke? Die Army hält einen Sechs-Punkte-Plan bereit, der von der Vorbereitung über die Angriffsabwehr bis zur Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung geht. Und denkt dabei an alles: Es sei wichtig, dass Nuklearmächte wie Russland oder China die Abwehrmassnahmen gegen die Zombies nicht als Kriegsaufforderung verstünden. Auch der Präsident der Vereinigten Staaten wird speziell erwähnt bei der Verteidigung gegen die Untoten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch