Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Video soll Explosion der Bombendrohne zeigen

«Zudecken, zudecken, zudecken!»: Auf der Audiospur waren noch Maduros Bodyguards zu hören, die den Präsidenten mit kugelsicheren Schilden schützten. (4. August 2018) Bild: Xinhua via AP

«Sie haben versucht, mich umzubringen»

««Es war ein Anschlag, um mich zu töten»: Nicolás Maduro am Samstagabend (Lokalzeit) in einer zweiten «cadena». (4. August 2018) Bild: EPA/VTV

Unprofessionelle Reaktion der Sicherheitskräfte

Systematischer Verstoss gegen Menschenrechte

Nach dem mutmasslichen Anschlagsversuch gegen Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will der autoritäre Staatschef Abgeordnete der Opposition vor Gericht bringen.
Maduro behauptet, dass der im Exil lebende frühere Parlamentspräsident Julio Borges (Bild) sowie der Oppositionsabgeordnete Juan Requesens in das mutmassliche Attentat verwickelt seien.
Maduro unterhält sich mit einem Mitglied der Nationalgarde, das bei der mutmasslichen Attacke verletzt wurde. (7. August 2018)
1 / 14