Zum Hauptinhalt springen

Wachstumsbremse Trump

Kurzfristig dürften Donald Trumps Pläne die Wirtschaft beleben. Doch langfristig drohen weltweit negative Folgen.

Unsicherheit: Ein Frankfurter Börsenmakler kurz nach der Wahl des neuen US-Präsidenten Donald Trump.
Unsicherheit: Ein Frankfurter Börsenmakler kurz nach der Wahl des neuen US-Präsidenten Donald Trump.
Michael Probst, Keystone

Nobelpreisgewinner Paul Krugman war vorschnell, als er nach dem Wahltag eine weltweite Rezession voraussagte. Er hat diese Prognose inzwischen zurückgezogen und erwartet nun – ­ähnlich wie beim Brexit – einige Wirtschaftsimpulse, anschliessend aber zunehmend schwere Schäden. Ökonomen der UBS und von Goldman Sachs teilen diese Meinung und sehen ausgreifende Handelskonflikte als grösstes Risiko. Dabei ist von einer Wellenbewegung auszugehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.