Warren überholt in einem Bundesstaat Biden

In Umfragen im US-Staat Iowa hat im Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur Elizabeth Warren mehr Zustimmung als Joe Biden.

Liegen in allen Umfragen vorne: Joe Biden und Elizabeth Warren. (Archivbild)

Liegen in allen Umfragen vorne: Joe Biden und Elizabeth Warren. (Archivbild) Bild: David J. Phillip/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im internen Rennen der US-Demokraten für die Präsidentschaftskandidatur hat die Senatorin von Massachussetts, Elizabeth Warren, erstmals in einem Bundesstaat in Umfragen den Favoriten Joe Biden überholt.

Im wichtigen Bundesstaat Iowa erreichte Warren einer Umfrage von Des Moines Register und CNN vom Sonntag zufolge 22 Prozent Zustimmung; Biden kam auf 20 Prozent. Der landesweit drittplatzierte demokratische Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders erhielt elf Prozent Zustimmung.

Landesweit bleibt Biden der führende Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten. Die neue Umfrage deutet jedoch auf ein knapper werdendes Rennen zwischen Biden und Warren hin. Warren konnte zudem ihren Vorsprung gegenüber Sanders ausbauen. Alle übrigen Kandidaten, die sich noch in der demokratischen Bewerberrunde befinden, erhielten in der Umfrage in Iowa einstellige Zustimmungswerte.

Iowa gilt als besonders wichtiger Bundesstaat für die Präsidentschaftsanwärter, weil die dortigen Wähler bei den Vorwahlen als erste abstimmen dürfen.


Podcast «USA: Entscheidung 2020»

Hören Sie sich die neuste Folge vom Podcast «Entscheidung 2020» mit USA-Korrespondent Alan Cassidy und Redaktor Philipp Loser auch auf Spotify oder auf iTunes an.


(chk/sda)

Erstellt: 23.09.2019, 02:46 Uhr

Artikel zum Thema

Die linke Populistin, die Republikanerin war

Elizabeth Warren ist die Frau der Stunde im demokratischen Präsidentschaftswahlkampf. Nun trifft sie erstmals auf Joe Biden. Mehr...

Glace mit Biden, Fotos mit Warren, Tacos mit Harris

Reportage Der Wahlkampf in Iowa entscheidet, wer gegen Trump antreten kann. Das braucht Stehvermögen – und einen Schweinemagen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...