Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Was ich will, will auch das Volk»

Revolutionär im Wahlkampf: Mit der selbst gegründeten Partei Movimiento Quinta República gewinnt Chávez am 6. Dezember 1996 die Mehrheit der Stimmen für das Präsidentenamt.
Eine neue Verfassung: Chávez unterschreibt am 20. November 1999 die «Bolivarische Verfassung». Damit etabliert er eine Form der Präsidialdemokratie und verbietet unter anderem die Privatisierung der Erdölindustrie.
In einer kubanischen Klinik kämpft Chávez nach der Operation mit Atemproblemen. Die einzigen Bilder aus der Klinik zeigen ihn mit seinen Töchtern Maria Gabriela (links) und Rosa Virginia (rechts). Am 18. Februar kehrt Chávez überraschend nach Venezuela zurück, wo er in einem Militärspital weiterbehandelt werden soll. (Bild: 14. Februar 2013)
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.