Zum Hauptinhalt springen

Was macht Le Pen im Trump Tower?

Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen, Chefin des Front National, ist im New Yorker Trump Tower gesichtet worden.

Auf einen Kaffee im Trump Tower: Marine Le Pen (rechts) mit ihrem Lebenspartner Louis Aliot (2.v.r.). (12. Januar 2017)
Auf einen Kaffee im Trump Tower: Marine Le Pen (rechts) mit ihrem Lebenspartner Louis Aliot (2.v.r.). (12. Januar 2017)

Die Vorsitzende der französischen Front National, Marine Le Pen, ist zu einem Überraschungsbesuch im New Yorker Trump Tower eingetroffen.

Die Rechtspopulistin wurde am Donnerstag mit Mitarbeitern beim Kaffeetrinken im Hochhaus des gewählten US-Präsidenten Donald Trump gesehen, bevor sie mit einem Fahrstuhl in die oberen Etagen fuhr. Wen Le Pen treffen wollte, war unklar. Der künftige Präsidentensprecher Sean Spicer sagte, es sei keine Zusammenkunft Le Pens mit Trump oder Mitgliedern seines Teams geplant: «Das ist ein öffentliches Gebäude.»

David Rachline, der Wahlkampfleiter von Le Pen, hatte zuvor gesagt, Le Pen sei auf einer privaten Reise nach New York und werde den künftigen Präsidenten nicht treffen.

Le Pen kandidiert bei den französischen Präsidentschaftswahlen im Frühjahr. Den Sieg Trumps bei der Wahl im November nannte sie ein Zeichen der Hoffnung für ihre eigenen Ambitionen.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch