Putin lässt Tillerson warten

US-Aussenminister Rex Tillerson ist auch von Wladimir Putin empfangen worden. Die Rede ist von «versteinerten Mienen», Streit um Syrien, aber auch von politischem Dialog.

«Sehr unklare» Positionen der USA: Sergei Lawrow empfängt Rex Tillerson in Moskau. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie kennen sich bereits persönlich – als Chef des Energiekonzerns ExxonMobil hatte US-Aussenminister Rex Tillerson zuvor eng mit dem Kreml zusammengearbeitet und auch Putin mehrfach getroffen. Jetzt hat ihn der russische Präsident das erste Mal als hochrangigen Vertreter der neuen US-Regierung empfangen.

Putin habe bei dem Treffen Moskaus Bereitschaft zu einer Normalisierung der zerrütteten Beziehungen zu den USA erklärt. «Bei allen Problemen, das ist mein persönlicher Eindruck, gibt es nicht wenige Perspektiven zum Dialog», sagte der russische Aussenminister Sergei Lawrow am Mittwoch in Moskau vor den Medien. Putin habe Tillerson Russlands Sicht erklärt, sagte Lawrow.

Wie die «New York Times» berichtet, liess Wladimir Putin den alten Bekannten warten. SRF-Korrespondent David Nauer, vor Ort in Moskau, sprach in der «Tagesschau» in einer ersten vorsichtigen Einordnung des Treffens von «versteinerten Mienen» bei der Eröffnung der gemeinsamen Medienkonferenz am Abend.

Streitpunkt Assad

Trotz der Reise nach Moskau sind die Fronten zwischen den USA und Russland vor allem wegen des Syrien-Konflikts verhärtet. Washington fordert eine Abwendung Moskaus vom syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und beschuldigt Damaskus eines Giftgasangriffes auf Rebellengebiet. Der Kreml sieht alles genau umgekehrt.

Der mutmassliche Einsatz von Chemiewaffen in Syrien sei ein Thema, bei dem sich die Positionen Russlands und der USA unterscheiden, sagte der russische Aussenminister Sergej Lawrow am Mittwoch in Moskau diplomatisch vor den Medien. Tillerson sagte, die USA seien überzeugt, dass die syrische Regierung rund 50 Mal Chemiewaffen eingesetzt habe. Fast zeitgleich zu den Gesprächen blockierte Russland dann zum achten Mal seit Beginn des Bürgerkrieges mit einem Veto eine Syrien-Resolution im UNO-Sicherheitsrat in New York.

USA: Russland soll mit Assad Tacheles reden

«Unsere Sicht ist klar, dass die Herrschaft der Assad-Familie zu Ende geht», betonte Tillerson. Russland als enger Verbündeter Syriens habe eine besondere Rolle darin, dies der Assad-Familie klarzumachen.

Lawrow erteilte dem eine klare Absage: «Experimente solcher Art, die irgendeinen Diktator, totalitären oder autokratischen Führer stürzen wollen, kennen wir schon. An positive Beispiele, bei denen ein Diktator gestürzt wurde und alles wie am Schnürchen lief, kann ich mich nicht erinnern», meinte er.

Putin und Tillerson sprechen von Tiefpunkt

«Man kann sagen, dass das Vertrauensniveau auf Arbeitsebene nicht besser geworden ist, sondern eher schlechter, vor allem auf militärischer Ebene», sagte Putin im Vorfeld des Treffens dem Fernsehsender Mir.

Auch Tillerson erklärte nach der rund zweistündigen Zusammenkunft mit Putin, die amerikanisch-russischen Beziehungen seien derzeit auf einem Tiefpunkt angelangt. Dies müsse geändert werden. Die zwei wichtigsten Atommächte der Welt könnten nicht auf dieser Basis miteinander umgehen.

(rub/jdr/AFP/AP)

Erstellt: 12.04.2017, 20:10 Uhr

Artikel zum Thema

«Trumpcare nützt nur den Reichen»

Der viertreichste Mann der Welt, Warren Buffett, warnt vor Donald Trumps Gesundheitsreform und den Folgen für die Wirtschaft. Mehr...

Trump droht mit Alleingang gegen Nordkorea

Video Die USA rüsten auch verbal gegen Nordkoreas Regime auf. Pyongyang reagiert und will sich im Falle des Falles «mit aller Waffengewalt verteidigen». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...