Zum Hauptinhalt springen

Was, wenn ich beraubt werde?

In den USA hat nach Newtown eine Diskussion über eine stärkere Regulierung von Schusswaffen eingesetzt. USA-Korrespondent Martin Kilian trug einen Monat lang eine Waffe auf sich, so wie es immer mehr Amerikaner tun.

Mir kann keiner: Ein Mann trägt eine Pistole in einem Halfter in Oklahoma. (1. November 2012)
Mir kann keiner: Ein Mann trägt eine Pistole in einem Halfter in Oklahoma. (1. November 2012)
Reuters

Wer eine will, kann sie sich in kürzester Zeit beschaffen: Schusswaffen sind in den Vereinigten Staaten leicht zu bekommen. Wie leicht? Auf einer Gun Show etwa, wo sogar die in Waffengeschäften übliche elektronische FBI-Überprüfung des Käufers entfällt. Man geht zur Gun Show, blättert ein paar Hunderter auf den Tisch und geht mit einer halbautomatischen AK-47 nach Hause. Oder auf dem schwarzen Markt, wo alle Arten von Kanonen angeboten werden, zumeist aus Bundesstaaten wie Kentucky oder Alabama oder Virginia, wo sie einfach zu beschaffen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.