Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie Obama seine Nahost-Prinzipien aufgab

Die Pro-Israel-Lobby wird als Stimmde des US-Judentums wahrgenommen: Präsident Barack Obama an einem Aipac-Treffen in Washington. (22. Mai 2011)
Der Republikaner gilt als persönlicher Freund von Benjamin Netanyahu. Aus diesem Grund könnte er viele Stimmen bei den Juden in den USA holen. Mitt Romney an einer Aipac-Konferenz in Washington. (6. März 2012)
Der Autor Peter Beinart glaubt, dass viele Juden ihre Meinung nicht öffentlich preisgeben: Eine US-jüdische Familie vor dem Weissen Haus in Washington. (15. April 2002)
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin