Trump «liebt» die Dreamer – und zerstört trotzdem ihre Träume

Sechs Fragen und Antworten zum vorläufigen Ende des Daca-Programms für illegal in die USA gebrachte Kinder und Jugendliche.

Trump stoppt das «Dreamer»-Schutzprogramm für Kinder illegaler Einwanderer. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Aracely Martinez-Ramirez hat alles verloren im Hurrikan Harvey, der vergangene Woche in Texas wütete. Das Haus, das sie gerade erst gekauft und in bar bezahlt hatte. Ihr Auto, einfach alles. Sie und ihre Familie stehen vor dem Nichts.

Das grösste Unglück aber steht der 20-jährigen Frau womöglich noch bevor. US-Präsident Donald Trump hat seinen Justizminister Jeff Sessions an diesem Dienstag ein Programm beenden lassen, das ihr ein Bleiberecht in den USA ermöglicht. Obwohl sie einst illegal in die Vereinigten Staaten gebracht wurde. Ein halbes Jahr hat der Kongress Zeit, das bisherige Programm durch ein neues Gesetz abzulösen. Wenn das nicht passiert, dann droht ihr der Verlust ihrer drei Jobs, mit denen sie sich, ihre drei jüngeren Schwestern und ihre Mutter ernährt. Und aus deren Einkünften sie das Geld für das Häuschen zusammengespart hatte.

Bilder: «Dreamer» verlieren Sonderstatus

Noch schlimmer aber: Es droht die Abschiebung. «Was haben wir Trump nur getan?», fragt sie die Reporterin der «New York Times». Nun, nichts. Aber Trump hat ein Wahlversprechen zu erfüllen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum vorläufigen Ende des Daca-Programms für illegal in die USA gebrachte Kinder und Jugendliche:

Bilder: Trump und seine Politik

Erstellt: 06.09.2017, 09:09 Uhr

Artikel zum Thema

Obama findet Trump-Entscheid «grausam»

Video Trumps Beschluss, den Schutz für 800'000 Menschen aufzuheben, erntet Kritik – aus dem Volk, der Wirtschaft und der Politik. Mehr...

Trump toppt Papst auf Twitter

US-Präsident Donald Trump ist offiziell der «Twitterer in Chief». Er hat auf dem Kurznachrichtendienst 40 Millionen Followers. Damit liegt er nun vor dem Papst. Mehr...

Obamas mahnender Brief an Trump

Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump einen ahnungsvollen Brief hinterlassen. Nun wurde der Inhalt publik. Mehr...

Daca-Protest in Los Angeles. (Bild: Reuters Kyle Grillot)

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Bis die Reifen qualmen: Ein irakischer Biker kämpft sich mit seiner Maschine durch eine Strassensperre, die Demonstranten in Najaf errichtet haben. Sie protestieren gegen die aktuelle Regierung. (20. Januar 2020)
(Bild: Alaa al-Marjani) Mehr...