Zum Hauptinhalt springen

Wie US-Firmen durch Lobbying zu Steuergeschenken gelangen

Im Land des unbegrenzten Lobbyismus: Zahlreiche US-Grosskonzerne schafften es in den vergangenen Jahren, durch geschickte Lobbyarbeit Steuern zu umgehen.
Über 10 Milliarden US-Dollar Profit – 4,7 Milliarden Steuergutschrift – 84 Millionen Dollar für Lobbying: Der Mischkonzern General Electric ist im zeitraum 2008 bis 2010 der Spitzenreiter unter den Steuertricksern in den USA. Bild: Stromtransformer von GE in einem Warenhaus.
Machtlos – oder nicht willig? Trotz Beteuerungen in seinem Wahlkampf hat es US-Präsident Barack Obama bislang versäumt, wirkungsvoll gegen Korruption und Lobbyismus in Washington vorzugehen. Bild: Flankiert von Vizepräsident Joe Biden und Parlamentssprecher John Boehner spricht Barack Obama zur Nation.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.