«Ich zeichnete weinend die Titelseite»

Die überlebenden Karikaturisten erzählten heute, wie die erste «Charlie»-Ausgabe nach dem Attentat zustande kam. Mittlerweile ist bekannt, dass das Waffenarsenal der Terrorbrüder nicht aus Frankreich kam.

(ajk)

(Erstellt: 13.01.2015, 01:44 Uhr)

Bildstrecke

Der Tag des Gedenkens

Der Tag des Gedenkens Frankreich trauert um seine Toten: Am Gedenkmarsch in Paris nahmen Hunderttausende teil.

Bildstrecke

Paris rüstet auf

Paris rüstet auf Tausende Sicherheitskräfte sichern die französische Hauptstadt nach den Anschlägen ab.

Artikel zum Thema

Al-Qaida droht Paris mit neuem Terror

Der Tag nach dem grossen Solidaritätsmarsch in Frankreich. Nachrichtenticker vom Montag. Mehr...

Die Nummer gegen das Trauma

«Machen wir eine Nummer?» – «Ja, lasst uns eine machen»: Wie die Überlebenden von «Charlie Hebdo» die nächste Ausgabe planen. Mehr...

Die «heuchlerische» Seite des Trauermarschs

Am Tag der Trauer in Paris schritten gestern über fünfzig politische Führer aus aller Welt gemeinsam voran – ganz im Namen der Pressefreiheit. Einige von ihnen treten dieselbe in der Heimat mit Füssen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Geldblog Corona vermiest Firmen das Geschäft

Sweet Home Grosses Theater zu Hause

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...