Zum Hauptinhalt springen

«Der IS würde auch biologische Waffen einsetzen»

Was will der IS eigentlich? Kommen jetzt Bodentruppen? Muss Paris wie die USA nach 9/11 reagieren? Dazu Ulrich Tilgner.

«Der IS will über seine Stagnation in der eigenen Region hinwegtäuschen, indem er durch den Export von Terror eine globale Propagandawirkung anstrebt»: Nahost-Kenner Ulrich Tilgner. (Archiv, 2010)
«Der IS will über seine Stagnation in der eigenen Region hinwegtäuschen, indem er durch den Export von Terror eine globale Propagandawirkung anstrebt»: Nahost-Kenner Ulrich Tilgner. (Archiv, 2010)
Adrian Moser

Der IS riskiert mit den Attentaten in Paris eine heftige militärische Reaktion des Westens, bis hin zum Einsatz von Bodentruppen in Syrien. Damit gefährdet die Terrormiliz ihr eigenes Territorium, das sogenannte Kalifat. Machen sich die islamistischen Extremisten keine solchen strategischen Überlegungen? Ich glaube nicht, dass der IS einen Einsatz von Bodentruppen befürchtet, und ich halte dieses Szenario auch für eher unwahrscheinlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Franzosen einen Alleingang wagen. Und die Amerikaner werden vielleicht die Zahl ihrer Militärberater erhöhen, mehr nicht. Die Auseinandersetzung am Boden muss von Syrern und Irakern geführt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.