Zum Hauptinhalt springen

Mit Kindern über Terror reden

Wie sollen Eltern mit ihren Kindern über Anschläge sprechen? Klar ist: Ganz aus ihren Familien fernhalten können sie die Gewalttaten nicht. Und: Kinder lassen sich nicht belügen.

Eine Mutter und ihr Töchterchen zünden in Rio de Janeiro an einer Gedenkveranstaltung für die Opfer in Paris Kerzen an. Der Umgang mit Terrornachrichten kann für Eltern schwierig sein. Foto: Pilar Olivares (Reuters)
Eine Mutter und ihr Töchterchen zünden in Rio de Janeiro an einer Gedenkveranstaltung für die Opfer in Paris Kerzen an. Der Umgang mit Terrornachrichten kann für Eltern schwierig sein. Foto: Pilar Olivares (Reuters)

Nach den Anschlägen in diesem Jahr ist der Terror ­überall: Nicht nur in den Köpfen und Herzen der Menschen, auch im Fernsehen, im Radio und bei Gesprächen im Alltag gibt es nach diesen ­Ereignissen kaum ein anderes Thema. Das ­bekommen auch Kinder mit. Sollte man mit ihnen über die Ereignisse sprechen? Macht ihnen das nicht unnötig Angst? Und wie soll man etwas erklären, das einem selbst schwerfällt, zu begreifen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.