Chinesischer Botschafter droht mit Eingreifen in Hongkong

Peking habe «genügend Lösungen und genug Macht, um die Unruhen schnell zu unterdrücken».

Chinesische Truppen haben an einer Übung in einem Sportstadion in der Stadt Shenzhen an der Grenze zu Hongkong teilgenommen. Video: AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Chinas Botschafter in Grossbritannien hat den Demonstranten in Hongkong mit einem Eingreifen Pekings gedroht. Wenn sich die Situation in Hongkong weiter verschärfe und für die Regierung der Sonderverwaltungszone «unkontrollierbar» werde, werde die Zentralregierung nicht «tatenlos zusehen», sagte der Botschafter Liu Xiaoming am Donnerstag in London. China habe «genügend Lösungen und genug Macht, um die Unruhen schnell zu unterdrücken».

In Hongkong gehen seit zehn Wochen Demonstranten gegen die pekingtreue Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone auf die Strasse. Dabei kam es in den vergangenen Tagen zunehmend zu gewaltsamen Zusammenstössen. Peking verschärfte daraufhin den Ton und brachte die Proteste mit «Terrorismus» in Verbindung.

Peking hoffe auf «geordneten Weg»

Zuletzt nahm die Furcht vor einem militärischen Eingreifen Pekings zu. Am Donnerstag nahmen tausende Militärangehörige an einer Übung in einem Sportstadion in der Stadt Shenzhen an der Grenze zu Hongkong teil.

Botschafter Liu sagte, Peking hoffe darauf, die Krise auf «geordnetem Weg» zu beenden. «In der Zwischenzeit sind wir bestens auf das Schlimmste vorbereitet», fügte der Diplomat hinzu. Liu protestierte zudem gegen jegliche «ausländische Einmischung» in der Hongkong-Krise und forderte die Regierung von Premierminister Boris Johnson auf, das Thema mit «grosser Vorsicht» anzugehen. Für einige britische Politiker sei Hongkong immer noch «ein Teil des britischen Empires». (AFP)

Erstellt: 15.08.2019, 14:18 Uhr

Artikel zum Thema

Chinesische Truppen halten Übung in Shenzhen-Stadion ab

Tausende Uniformierte haben in einem Sportstadion an der Grenze zu Hongkong an einem Manöver teilgenommen. Mehr...

Chinas Drohkulisse gegen Hongkongs Demonstranten

Videos und Satellitenbilder zeigen chinesische Truppen an der Grenze zu Hongkong. Dort sind bereits 6000 chinesische Soldaten stationiert. Mehr...

«Wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um»

Nach dem Generalstreik richtet sich Peking mit einer scharfen Warnung an die Demonstranten in Hongkong. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Nachhaltige Anlagen bringen einen doppelten Gewinn

Nachhaltige Anlagen rentieren doppelt: für Umwelt und Gesellschaft wie auch für Sie als Anlegerin und Anleger. Die nachhaltigen Migros-Bank-Fonds ermöglichen Ihnen sichere Investments mit gutem Gewissen

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Hier tanzt man zwangsläufig auf mehreren Hochzeiten: Unzählige Brautpaare versammeln sich vor dem Stadthaus von Jiaxing, China. Sie geben sich das Ja-Wort bei einer Massenheirat. (22. September 2019)
Mehr...