Die besten Zitate vom Trump-Kim-Gipfel

Hier trafen sich zwei Alphatiere. Wer was gesagt hat und warum sich Kim in einem Science-Fiction-Film wähnte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gipfeltreffen sind auch Treffen der Worte, die in die Geschichte eingehen. Hier die wichtigsten Zitate des Gipfels zwischen Donald Trump und Kim Jong-un in Singapur.

Trump meinte nach dem Treffen, es bestehe die Hoffnung, dass der Korea-Krieg bald endet, «und er wird bald enden», sagte Trump am Dienstag in Singapur. Die Kämpfe im Korea-Krieg waren 1953 mit einem Waffenstillstand zu Ende gegangen, ein Friedensabkommen wurde aber nie unterzeichnet.

Die USA wollen zudem die gemeinsamen Militärmanöver mit ihrem Verbündeten Südkorea beenden. Trump sagte bei seiner Pressekonferenz nach dem Gipfel: «Wir werden die Kriegsspiele beenden, womit wir eine riesige Menge Geld sparen werden.» Damit kommt Trump der nordkoreanischen Regierung entgegen, die seit langem ein Ende der regelmässigen US-südkoreanischen Manöver fordert.

An den Sanktionen gegen Nordkorea werde er vorerst festhalten, kündigte Trump an. «Die Sanktionen werden aufgehoben, wenn wir sicher sind, dass die Atombomben keine Grösse mehr sind», sagte Trump wörtlich.

Auf dem Gipfel zwischen den USA und Nordkorea sind nach Angaben von US-Präsident Donald Trump auch Menschenrechtsfragen behandelt worden. «Das ist angesprochen worden, und es wird in Zukunft angesprochen werden», sagte Trump am Dienstag an einer Pressekonferenz in Singapur. Allerdings seien die Menschenrechte im Vergleich zur atomaren Abrüstung nur «verhältnismässig kurz» Thema gewesen. Das Menschenrechtsklima in Nordkorea sei «rau» - wie «übrigens» an vielen anderen Orten auch.

Zugleich äusserte er sich überzeugt, dass Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bereit sei, die Lage in seinem Heimatland zu verbessern. «Die werden was machen», sagte Trump. «Ich glaube, er will was machen. Er will die richtigen Dinge machen.»

Kim: «Viele Leute in der Welt werden dies für eine Art Fantasie halten, aus einem Science-Fiction-Film.» (Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nach einem Mitschnitt von CNN zum Auftakt der Gespräche mit US-Präsident Donald Trump)

Nach einem rund 45-minütigen Vier-Augen-Gespräch mit Kim zu Beginn des historischen Treffens in Singapur sagte Trump, die Beratungen liefen «sehr, sehr gut». Sein Verhältnis zu Kim beschrieb er als «ausgezeichnet».

Ähnlich versöhnlich äusserte sich auch Kim: Er glaube, es sei ein «grossartiger Auftakt zum Frieden», dass er mit dem US-Präsidenten an einem Tisch sitze.

Trump schätzt den Gipfel bereits als Erfolg ein: «Es ist besser gelaufen, als irgendjemand hätte erwarten können, Spitzenklasse.»

Das gemeinsame Mittagessen der beiden Staatsführer begann rund 20 Minuten zu spät. Trump bat die Fotografen, «Fotos zu machen, auf denen wir gut und schlank aussehen».


Diktatorenerbe, Basketballfan, Onkelmörder – Wer ist Kim Jong-un? Er hat nie einen Krieg oder eine grosse Krise erlebt. Es heisst, in der Schule habe er gern «Alperose» gesungen und NBA geschaut. Wie tickt dieser Mann? (Abo+)


Trump und Kim hatten sich zu Beginn des Gipfels in einem Luxushotel auf der Sentosa-Insel mit einem langen Händedruck und anderer freundlicher Körpersprache begrüsst. Sie berührten sich gegenseitig an den Armen und lächelten. Der US-Präsident sagte unmittelbar vor dem Vier-Augen-Gespräch voraus, dass der Gipfel zu einem «grossartigen Erfolg» werde.

Kim sagte seinerseits, der Weg zu diesem Treffen sei «nicht leicht» gewesen. Im Weg gestanden hätten «die alten Vorurteile und Praktiken». Doch seien diese Hindernisse überwunden worden, «und wir sind heute hier». Trump pflichtete den Bemerkungen seines Gesprächspartners bei: «Das ist wahr.»

«Wir werden jetzt unterzeichnen», sagte Trump später. Der Präsident sprach von einer «fantastischen Begegnung» mit Kim, bei der es «viele Fortschritte» gegeben habe.

Als Ergebnis des historischen Gipfels zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll die «Denuklearisierung» Nordkoreas nach Worten Trumps «sehr, sehr schnell beginnen». (cpm)

Erstellt: 12.06.2018, 13:53 Uhr

Artikel zum Thema

Historischer Handshake: Der Ticker vom Trump-Kim-Gipfel

Es begann um 03:04 Uhr MESZ mit dem Handschlag und endete mit einer PK von Donald Trump. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live vom Gipfel in Singapur. Mehr...

Trump will allein mit Kim sprechen

Bis zu zwei Stunden: So lange will Donald Trump zunächst mit Kim Jong-un allein verhandeln – fast ohne Zeugen. Mehr...

«Trumps Gepolter wird Kim schon beeindrucken»

Wütet der US-Präsident wegen des Gipfels dermassen? Welche Taktik fahren Kim und Trump? Ausland-Chef Christoph Münger über das Treffen in Singapur. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Sweet Home Kommen Sie mit auf die rosa Wolke

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Hoch über dem Alltag: Eine Frau sitzt auf einer Hängebrücke und blickt hinunter auf den Schlegeis-Stausee bei Ginzling in Österreich. (21. Oktober 2018)
(Bild: Lisi Niesner) Mehr...