Kim schiesst US-Bomber in Propagandavideo ab

Nordkorea ist bereit: In einem Propagandavideo wird gezeigt, wie man auf einen US-Angriff reagieren würde.

Ein Propaganda-Video des Kim-Regimes zeigt die Zerstörung eines US-Flugzeugträgers. Video: DPRK Today

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nordkoreanische Staatsmedien haben ein neues Video veröffentlicht, das die Zerstörung von US-Flugzeugen und Kriegsschiffen darstellt. Darin wird gewarnt, dass jeder Angriff auf den Norden die US-Streitkräfte «ins Grab bringen wird».

Der 99-Sekunden-Clip wurde am Sonntag von der «DPRK Today News»-Website veröffentlicht, nur wenige Stunden nachdem zwei US-Air-Force-B-1B-Lancer-Bomber vor der Küste von Nordkorea die Stärke der USA demonstriert hatten. Begleitet von US-Kampfflugzeugen flogen die Bomber gemäss dem Pentagon weiter nördlich der demilitarisierten Zone, die die koreanische Halbinsel teilt, als jedes US-Militärflugzeug im 21. Jahrhundert.

Pukguksong-Raketen auf Erfolgskurs

Der nordkoreanische Propagandafilm beginnt mit Bildern von Präsident Donald Trump, der als «verrückter Mann» beschrieben wird. Es folgt eine Reihe von Pukguksong-Raketen, die von mobilen Startfahrzeugen abgefeuert werden, bevor ein F-35-Raptor-Fighter und ein nuklearfähiger Lancer-Bomber durch computergenerierte Explosionen zerstört werden.

Als Nächstes wird eine von einem U-Boot aus abgefeuerte Rakete gezeigt, die in die USS Carl Vinson einschlägt. Der 103'000-Tonnen-Flugzeugträger ist das Flaggschiff von Carrier Strike Croup 1 und führte erst im Juni Übungen mit einem anderen nuklear angetriebenen Flugzeugträger, der USS Ronald Reagan, ausserhalb Nordkoreas durch.

Das Filmmaterial zeigt die USS Carl Vinson nach dem Einschlag in Flammen mit Untertiteln, die sagen: «Sollten F-35, B-1B oder die Carl Vinson den US-Angriff ausüben, werden sie ihr Grab auch in dieser Reihenfolge finden.»

(sep)

Erstellt: 25.09.2017, 15:19 Uhr

Artikel zum Thema

Nordkoreas Aufruf: Gemeinsam gegen die USA

Die Politik der USA soll vereitelt und die Welt damit vor einem Desaster bewahrt werden, schreibt Nordkorea an mehrere Staaten. Mehr...

Mögliche Explosion – Erdbeben erschüttert Nordkorea

In Nordkorea ist ein Erdbeben der Stärke 3,4 gemessen worden. Laut chinesischen Medien könnte ein Atomwaffentest dahinterstecken. Mehr...

Trump gibt Vorgängern Schuld an Nordkorea-Krise

Nordkoreas Führer Kim Jong-un will Trump, den «alten Greis», «mit Feuer zähmen». Dieser kontert – und attackiert gleichzeitig die Präsidenten vor ihm. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wer Prämien spart, muss nicht auf Ferien verzichten

Wegen der Krankenkassenprämie könnte es für viele nächstes Jahr heissen: weniger Ferien, kein neues Handy und Sparen vertagt.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Sieben super Suppen
Geldblog Wachstum oder Ertrag?
Mamablog Ach, das kinderlose Leben…

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Bis die letzte Strähne sitzt: Eine Assistentin toupiert die Haare Donald Trumps in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin. (17. Oktober 2017)
(Bild: Fabrizio Bensch) Mehr...