Taliban befreien Hunderte Häftlinge

Im Norden Pakistans haben knapp 150 Taliban-Kämpfer ein Gefängnis gestürmt. Sie konnten zahlreiche ihrer inhaftieren Mitstreiter befreien.

Der Angriff war laut dem pakistanischen Informationsminister der erste dieser Art: Taliban stürmen das Gefängnis von Bannu. (Video: Reuters)
Video: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Taliban-Kämpfer haben in der Nacht auf heute bei einem Grossangriff auf ein Gefängnis in Bannu im Nordwesten Pakistans fast 400 Häftlinge befreit. Bei der Befreiungsaktion waren bis zu 200 Angreifer beteiligt. Der Informationsminister der Provinz Khyber Pakthtunkhwa, Mian Iftikhar Hussain, sagte, etwa 20 der insgesamt 384 Ausbrecher aus dem Gefängnis im Distrikt Bannu seien sehr gefährlich. Unter ihnen sei auch ein früherer Luftwaffenoffizier, der wegen eines Anschlags auf Ex-Präsident Pervez Musharraf zum Tode verurteilt worden war.

Ein Polizist in der Stadt Bannu an der Grenze zu den unruhigen pakistanischen Stammesgebieten schätzte die Zahl der schwer bewaffneten Angreifer auf 150 bis 200. Er sagte, die Sicherheitskräfte hätten angesichts dieser Übermacht keine Chance gehabt, die Taliban-Kämpfer zurückzuschlagen.

Anfänglich hätten die Wärter versucht, Widerstand zu leisten. Vier seien dabei verletzt worden. «Aber dann gaben sie auf», sagte der Beamte. Taliban-Sprecher Ihsanullah Ihsan erklärte, bei dem langfristig geplanten Angriff sei ein wichtiger Anführer der Aufständischen befreit worden.

Keine Hilfe erhalten

Informationsminister Hussain sagte, die Angreifer seien mit Panzerfäusten und Schnellfeuergewehren bewaffnet gewesen. Sie hätten Strassensperren um das Gefängnis errichtet und seien dann durch den Haupteingang eingedrungen. Dieser Angriff sei der erste dieser Art und sehr gefährlich. Man untersuche, warum die Gefängniswärter keine Unterstützung von nahe gelegenen Polizeiwachen erhalten hätten und wie es den Taliban gelungen sei, Strassensperren zu errichten.

In der südafghanischen Stadt Kandahar waren im April vergangenen Jahres bei einem spektakulären Massenausbruch aus einem Gefängnis Hunderte Taliban-Kämpfer durch einen Tunnel entkommen. Mitte 2008 hatte ein Taliban-Kommando dasselbe Gefängnis gestürmt und rund 1000 Häftlinge befreit, darunter zahlreiche Aufständische. (rub/sda)

Erstellt: 15.04.2012, 08:08 Uhr

«Sehr gefährliche Aufständische» getürmt: Polizisten inspizieren das Gefängnis Bannu in Khyber Pakhtunkhwa.

Google Map

Bildstrecke

Das Erstarken der Taliban

Das Erstarken der Taliban Sie verüben mehr Attentate als jemals zuvor: Nach über 10 Jahren Einsatz der internationalen Truppen in Afghanistan strotzen die Taliban vor Selbstbewusstsein.

Artikel zum Thema

Berner Geiseln sollen einen Taliban-Töff sabotiert haben

Die in Pakistan entführten Schweizer hätten die Flucht gewagt, weil die Taliban die Lösegeldforderung massiv erhöht hätten, schreibt die «SonntagsZeitung». Ihre Bewacher überlisteten sie mit einer Nadel. Mehr...

Taliban-Führer nimmt erstmals Gespräche mit Pakistan auf

Möglicher Durchbruch für die Friedensgespräche mit den Taliban: Der ranghohe Taliban Maulvi Faqir Mohammed steht gemäss eigenen Angaben in Kontakt mit der pakistanischen Regierung. Mehr...

Hamid Karzai wirft Pakistan Verbrüderung mit Taliban vor

Sein Land sei während zehn Jahren nach dem Abzug der ausländischen Truppen auf finanzielle Hilfe angewiesen, sagte Afghanistans Präsident Hamid Karzai. Mit seinem Nachbarland ging er hart ins Gericht. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Von Kopf bis Fuss Darum sind probiotische Produkte oft unwirksam

Geldblog So heftig feilscht die EU um Börsenregeln

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...