Zum Hauptinhalt springen

Al-Qaidas Vize in Afghanistan ist tot

Nach fast vierjähriger Suche hat die Nato den saudischen Staatsbürger Abu Hafs al-Najdi ausgeschaltet. Al-Najdi, bekannt unter dem Namen Abdul Ghani, war ein hoher Funktionär des Extremistennetzwerks.

Verliert einen hochrangigen Kommandanten: Osama bin Laden (Archivbild).
Verliert einen hochrangigen Kommandanten: Osama bin Laden (Archivbild).
Reuters

Die Nato hat nach eigenen Angaben einen der von ihr meistgesuchten Al-Qaida-Kommandanten in Afghanistan getötet. Bei einem Luftangriff in der östlichen Provinz Kunar sei der saudische Staatsbürger Abu Hafs al-Naji bereits Mitte April ums Leben gekommen, teilte die internationale Schutztruppe (Isaf) am Dienstag mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.