Zum Hauptinhalt springen

Als hätte nur Tokio eine Zukunft

In der japanischen Provinz Akita sind die Menschen enttäuscht und genervt vom Kurs der Regierung Shinzo Abes. Dennoch sagen die Umfragen der Partei des Premiers einen klaren Wahlsieg voraus.

Behauptet, Abenomics habe bereits Wachstum gebracht: Der japanische Premier Shinzo Abe. Foto: Reuters
Behauptet, Abenomics habe bereits Wachstum gebracht: Der japanische Premier Shinzo Abe. Foto: Reuters

Ein Lautsprecher plärrt durch den Schneeregen, aus dem Rathaus von Yuzawa treten einige Dutzend Verwaltungsangestellte, ein paar Rentner gesellen sich dazu. Das Lokalfernsehen ist auch da. Vizefinanzminister Nobuhide Minorikawa besucht seinen Wahlkreis. Begleitet wird er von Seiko Noda, einer Starpolitikerin der Liberal-Demokratischen Partei (LDP) von Premier Shinzo Abe. Sie ist berühmt, weil sie, begleitet von den Medien, als 50-Jährige mit einer In-vitro-Fertilisation schwanger wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.