Zum Hauptinhalt springen

Das Comeback von Kevin Rudd

Der ehemalige Regierungschef übernimmt einen wichtigen Posten im neuen Kabinett von Julia Gillard.

Zurück auf der internationalen Bühne: Ex-Ministerpräsident Kevin Rudd.
Zurück auf der internationalen Bühne: Ex-Ministerpräsident Kevin Rudd.
Keystone

Die australische Ministerpräsidentin Julia Gillard hat am Samstag ihren Vorgänger Kevin Rudd zum neuen Aussenminister ernannt. Gillard hatte die Parlamentswahl vom August mit hauchdünner Mehrheit gewonnen. Sie hatte Rudd nach einem innerparteilichen Machtkampf gestürzt.

Der 53-jährige Rudd war vor seiner Zeit als Regierungschef ranghoher Diplomat. Darüber hinaus arbeitete und studierte er in China, einem der wichtigsten Handelspartner Australiens. Er spricht fliessend Mandarin. Rudd löst Stephen Smith ab, der das Amt drei Jahre lang innehatte. Smith führt künftig das Verteidigungsressort, wie Gillard am Samstag weiter bekanntgab.

dapd/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch