Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der chinesische Albtraum

Augen auf und durch: Passant mit Atemschutzmaske in Peking. (2. Mai 2013)
Dreckschleudern: Kohlekraftwerke wie dieses in Peking verschmutzen die Luft bis nach Japan. (22. Januar 2013)
Traum gegen Albtraum: Parteichef Xi Jinping spricht von der «grössten Wiedergeburt der chinesischen Nation» – dem Volk geht die frische Luft aus. (6. Mai 2013)
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.