Zum Hauptinhalt springen

«Die beiden Länder brauchen sich»

Wie gefährlich ist der Streit zwischen Pakistan und den USA? Er ist zumindest sehr beunruhigend. Für Pakistan sind diese Grenzüberschreitungen inakzeptabel.

Kann der Streit eskalieren, vielleicht sogar in einen bewaffneten Konflikt? Das glaube ich nicht. Die beiden Länder brauchen sich in diesem Kampf gegen den Terrorismus zu sehr. Sie führen ihn gemeinsam, sie haben sich dafür alliiert. Ich denke also, Pakistan und die USA werden sehr schnell um eine diplomatische Lösung bemüht sein.

Wie wahrscheinlich ist es, dass die pakistanische Armee nichts gewusst hatte vom Plan der Amerikaner, unilaterale Bodenoffensiven zu starten? Die beiden Armeespitzen haben sich vor einigen Wochen auf einem amerikanischen Flugzeugträger im Golf von Bengalen getroffen. Da kam die Absicht zur Sprache. Pervez Ashfaq Kiani (Pakistans Armeechef, die Red.) dürfte den Amerikanern gesagt haben, dass er das nicht will. Gebracht hat es ganz offensichtlich nichts.

Wie erklären Sie sich das? Die Amerikaner wollten sich wohl einfach nicht davon abbringen lassen. Interessant war auch, dass in den US-Medien jüngst plötzlich kritische Berichte über Kiani erschienen sind, der davor immer in den höchsten Tönen als der bestmögliche Armeechef Pakistans gelobt worden war.

Talat Masood, General a.D., ist einer der angesehensten Verteidigungsexperten in Pakistan.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch