Zum Hauptinhalt springen

Fünf Deutsche aus Oberoi-Hotel in Mumbai befreit

Die Deutschen sind heute Morgen von der indischen Armee befreit worden. Drei von ihnen arbeiten für Lufthansa, zwei für das Auswärtige Amt.

Insgesamt konnten sieben Mitarbeiter der Fluggesellschaft das Hotel verlassen, wie Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow sagte. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes teilte mit, die beiden Mitarbeiterinnen des Aussenministeriums seien unverletzt in das deutsche Generalkonsulat gebracht worden. Die beiden seien auf Dienstreise in Mumbai gewesen.

Weitere Mitarbeiter der Lufthansa befinden sich laut Jachnow nicht in der Hand der Geiselnehmer. «Sie waren die letzten, auf die wir gewartet haben», sagte der Sprecher. Sie sollten noch am Freitag nach Deutschland ausgeflogen werden.

Psychologische Betreuung

Unterdessen trafen drei Mitarbeiter des psychologischen Dienstes des Auswärtigen Amts in Mumbai ein, um Opfer der Terroranschläge zu betreuen. Nach Erkenntnissen des Ministeriums wurden bei den Anschlägen ein Deutscher getötet und mehrere verletzt.

AP/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch