Zum Hauptinhalt springen

Fukushima-Chaos: Ausländisches Know-how für die Japaner

Experten der Internationalen Atomenergiebehörde sind bereit, Japan bei der Dekontaminierung der verstrahlten Gebiete zu unterstützen. Bisher sind ausländische Experten meist frustriert nach Hause zurückgekehrt.

Pannen ohne Ende: Augenschein von ausländischen Besuchern beim AKW Fukushima.
Pannen ohne Ende: Augenschein von ausländischen Besuchern beim AKW Fukushima.
Keystone

In Fukushima sind am Montag 16 Experten der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA) eingetroffen. «Wir wollen die bisherigen Dekontaminierungsarbeiten sorgfältig analysieren und Ratschläge geben, wie man am besten aufräumen und die verseuchten Abfälle entsorgen kann», sagte der Delegationsleiter, der Spanier Carlos Lentijo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.