Zum Hauptinhalt springen

Nepal entsendet Bergpolizisten an den Everest

Will jetzt erst mal zur Ruhe kommen: Ueli Steck, der – kaum zu Hause – von den Medien regelrecht überrannt wird.
Ueli Steck bei der diesjährigen Tour Ende April im Basislager des Mount Everest.
Im Jahr 2009 beim Speedkletter-Training im Himalaja.
1 / 7

Nicht mehr alle Rekorde zulassen

Gewaltsame Zwischenfälle am Berg

«Unglücklicher Zufall»

Nepals Trekking-Routen werden überprüft

SDA/kpn