Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Obama fordert mit Suu Kyi freie Wahlen

Demonstrieren Einigkeit: US-Präsident Barack Obama und die burmesische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi nach einer Pressekonferenz. (14. November 2014)
Beide sind Friedensnobelpreisträger: Für Suu Kyi gibt es von Obama einen Kuss auf die Wange. (14. November 2014)
Auf Besuch am Ostasiengipfel: Obama und Suu Kyi umarmen sich vor ihrem Haus. (14. November 2014)
1 / 4

Herzlicher Umgang

Obama verurteilt Diskriminierung der Rohingya

AP/chk/rub