Zum Hauptinhalt springen

Peking 2022 schlägt Agenda 2020

Mit der Vergabe der Winterspiele an China erreicht das Olympische Komitee eine neue Stufe der Heuchelei.

Der Gewinner der Abstimmung vom Freitag ist Peking, der Verlierer ist die Olympische Bewegung.
Der Gewinner der Abstimmung vom Freitag ist Peking, der Verlierer ist die Olympische Bewegung.
Keystone

Doch, eine gute Nachricht gibt es auch: Es wird billiger diesmal. Peking will die Olympischen Winterspiele 2022 für weniger als vier Milliarden Dollar stemmen, ein Schnäppchen nach dem 51-Milliarden-Dollar-Exzess von Sotschi. Die schlechte Nachricht: Selten wurde ein Kostenvorteil so teuer erkauft. Selten war das olympische Pathos so verlogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.