Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Ingenieure hatten Fukushima-Betreiber längst gewarnt

Ein Sprecher der Tepco präsentiert an einer Pressekonferenz ein Modell des geplanten Überbaus für den zerstörten Reaktor 1. (14. Juni 2011)
So soll der Schutzmantel aussehen: Computergeneriertes Bild des Reaktors 1. (14. Juni 2011)
Tepco will am 27. Juni 2011 mit dem Bau am Reaktor 1 beginnen: Das luftdichte Dach soll das Austreten von radioaktiver Strahlung verhindern. Langfristig sind jedoch extremere bauliche Massnahmen nötig.  (13. Juni 2011)
1 / 5

Schweizer Filter-System hätte in Fukushima funktioniert

Radioaktivität um zerstörten Meiler «stetig gesunken»