Zum Hauptinhalt springen

Schwieriges Erbe für Nepals neuen Premierminister

Tausende warten auf Katastrophenhilfe, Indien drehte den Benzinhahn ab, Einheimische rebellieren: Nepals neuer Premier Khadga Prasad Oli steht vor grossen Herausforderungen.

Keine Überraschung: Nepals frisch gewählter Premier Khadga Prasad Oli. Bild: Keystone/EPA
Keine Überraschung: Nepals frisch gewählter Premier Khadga Prasad Oli. Bild: Keystone/EPA

Der Machtwechsel in Nepal war unter den Parteien abgesprochen, die Wahl von Premier Khadga Prasad Oli kam keineswegs überraschend. Viel unwägbarer ist nun, wie der neue Regierungschef, der als Nachfolger des glücklosen Sushil Koirala am Montag vereidigt wurde, die wachsenden Probleme des Himalaja-Staates anpacken wird. Die Krise ist überall sichtbar, ganz besonders vor den Tankstellen des Landes, wo jeder, der etwas Benzin ergattern will, immer noch tagelang Schlange stehen muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.