Zum Hauptinhalt springen

Sting fordert Freilassung der verurteilten Iranerin

Mehr als 80 Schauspieler, Musiker und Politiker setzen sich in einem offenen Brief für die zum Tod durch Steinigung verurteilte Sakineh Mohammadi Ashtiani ein.

«Fall ist noch in der Prüfung»: Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad
«Fall ist noch in der Prüfung»: Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad
Keystone
Weltweit demonstrieren Menschen für Sakineh Mohammadi Ashtiani, hier in Italien.
Weltweit demonstrieren Menschen für Sakineh Mohammadi Ashtiani, hier in Italien.
Keystone
Auch in Lissabon protestierten Aktivistinnen.
Auch in Lissabon protestierten Aktivistinnen.
Keystone
1 / 3

Prominente wie Robert Redfort, Robert de Niro und Sting fordern den religiösen Führer Ayatollah Ali Khamenei und Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad auf, die Frau zusammen mit ihrem Sohn und Rechtsanwalt freizulassen. Ashtiani habe bereits fünf Jahre in Haft verbracht und 99 Hiebe erlitten.

Zu den Unterzeichnern gehören auch der Chef der britischen Labour-Partei, Ed Miliband, und der frühere französische Aussenminister Bernard Kouchner. Das Schreiben wurde am Montag auf der Titelseite der britischen Tageszeitung «Times» veröffentlicht.

dapd/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch