Zum Hauptinhalt springen

USA vermissen in Bagdad 159 Autos und Tausende Handys

Die US-Botschaft in Bagdad vermisst Fahrzeuge im Wert von 18,5 Millionen Dollar und zahlen für unzählige ungenutzte Handys.

Unauffindbares Eigentum der US-Regierung: US-Botschaft in Bagdad.
Unauffindbares Eigentum der US-Regierung: US-Botschaft in Bagdad.

Die 159 Wagen sind nicht auffindbar, wie aus einer Buchprüfung des Aussenministeriums hervorgeht. Ausserdem werden mehr als 2000 nicht genutzte Mobilfunkverträge für die diplomatische Vertretung im Irak finanziert. Fast 270'000 Dollar fielen jedes Jahr für Handys an, die keinen autorisierten Nutzern zugeordnet seien, heisst es in dem Bericht, der am Mittwoch veröffentlicht werden sollte. 282 Fahrzeuge im Wert von 40,4 Millionen Dollar seien nicht korrekt aufgelistet worden. Der US-Botschaft in Bagdad wurden den Angaben zufolge insgesamt 1168 Fahrzeuge zur Verfügung gestellt.

ddp/mt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch