Zum Hauptinhalt springen

Vor – und hinter dem Vorhang

Amerika hat gewählt. China auch. Was die beiden Grossereignisse von globaler Bedeutung gemeinsam haben und was sie für die Schweiz bedeuten. Eine Analyse des Schweizer Journalisten Peter Achten, der in beiden Ländern gearbeitet hat.

Wahlsieger und Hoffnungsträger: US-Präsident Barack Obama (l.) und der designierte chinesische Staatschef Xi Jinping haben Herkulesaufgaben vor sich.
Wahlsieger und Hoffnungsträger: US-Präsident Barack Obama (l.) und der designierte chinesische Staatschef Xi Jinping haben Herkulesaufgaben vor sich.
AFP
Gewichtiges Treffen: Die Beziehung der Präsidenten Amerikas und Chinas hat weltweite Bedeutung,... (19. Juni 2012)
Gewichtiges Treffen: Die Beziehung der Präsidenten Amerikas und Chinas hat weltweite Bedeutung,... (19. Juni 2012)
AFP
...die sich von der Wiederwahl Obamas unterscheidet.
...die sich von der Wiederwahl Obamas unterscheidet.
Tom Janssen, The Netherlands, Cagle.com
1 / 5

In China wird – wir werden es nächste Woche offiziell erfahren – Xi Jinping wie erwartet als Staats- und Parteichef ausgerufen. In den USA ist, ebenfalls wie erwartet, Barack Obama im Amt bestätigt worden. Rund 300 Millionen Amerikaner haben den Präsidenten in einer allgemeinen Volkswahl erkoren. In der Volksrepublik China mit einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden spielte sich alles, wie schon in kaiserlichen Zeiten, hinter dem Vorhang ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.