Zum Hauptinhalt springen

Was wussten Pakistans Geheimdienste?

Osama Bin Laden soll jahrelang in einem ehemaligen sicheren Haus des Geheimdienstes ISI gelebt haben. Die pakistanische Regierung muss sich im In- und Ausland unangenehme Fragen gefallen lassen.

Die CIA hofft, hier wichtige Fingerabdrücke zu finden: Osama Bin Ladens Haus in Abbottabad.
Die CIA hofft, hier wichtige Fingerabdrücke zu finden: Osama Bin Ladens Haus in Abbottabad.
Keystone
Die Zerstörung gibt einen Eindruck über das Ausmass der Intervention: Im Innern von Bin Ladens Anwesen.
Die Zerstörung gibt einen Eindruck über das Ausmass der Intervention: Im Innern von Bin Ladens Anwesen.
Reuters
Einer der Söhne Osama Bin Ladens, Omar Bin Laden, in Saudiarabien im Jahr 2007.
Einer der Söhne Osama Bin Ladens, Omar Bin Laden, in Saudiarabien im Jahr 2007.
Reuters
1 / 32

Am härtesten gehen die pakistanischen Medien mit der Regierung und den Geheimdiensten ins Gericht. «Das Versagen Pakistans, die Anwesenheit des meistgesuchten Mannes zu entdecken, ist schockierend», kommentiert die pakistanische «The News». «Wie er sich verstecken konnte, ohne dass wir reagierten, wird den Amerikanern schwer zu verkaufen sein», schreibt die «Daily Times». «Wurden sie ins Vertrauen gezogen? Wenn ja, zu welchem Grad? Spielten sie in der Operation überhaupt eine Rolle?», fragt «Dawn».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.