Zum Hauptinhalt springen

Wie Kim Jong-un seine Macht festigt

Mit unerbittlicher Härte geht Nordkoreas Machthaber gegen Widersacher vor und konsolidiert sich als «Geliebter Führer». Noch scheint die Bevölkerung hinter ihm zu stehen – doch eines hat er nicht bedacht.

«Freunde auf Lebenszeit»: Dennis Rodman zu Besuch bei Kim Jong-un. (7. September 2013)
«Freunde auf Lebenszeit»: Dennis Rodman zu Besuch bei Kim Jong-un. (7. September 2013)
Keystone

Nur Tage nach der Hinrichtung seines Onkels Jang Song-taek wird der nordkoreanische Jungdiktator Kim Jong-un nächste Woche zum dritten Mal in diesem Jahr seinen «Freund auf Lebenszeit», den Ex-Basketballprofi Dennis Rodman empfangen. Die beiden werden vor laufenden Kameras auf einer Tribüne flachsen, Rodman mit Sonnebrille, Baseballkappe und Nasenringen. Und Kims Untertanen, denen der Staat vorschreibt, was sie anzuziehen und wie sie sich benehmen dürfen, werden gezwungen mitzulachen. Die meisten von ihnen haben noch nie ein Piercing gesehen; wenn sie sich verhielten wie Rodman, würden sie bestraft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.