Xi Jinping besucht erstmals Nordkorea

Erstmals seit 14 Jahren reist ein chinesischer Präsident nach Pyongyang. Der Besuch könnte Machthaber Kim im Streit mit den USA stärken.

Vier Besuche in einem Jahr: Kim Jong-un (links) mit Xi Jinping bei einem Treffen in Peking. (Foto: Keystone)

Vier Besuche in einem Jahr: Kim Jong-un (links) mit Xi Jinping bei einem Treffen in Peking. (Foto: Keystone)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der chinesische Präsident Xi Jinping reist am Donnerstag zu Gesprächen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un nach Pyongyang. Es handelt sich um den ersten Besuch eines chinesischen Staatschefs in Nordkorea seit 14 Jahren. Beide Länder befinden sich derzeit in festgefahrenen Verhandlungen mit den USA: Peking streitet mit Washington über Strafzölle, Pyongyang über die atomare Abrüstung.

Kim hatte Xi im vergangenen Jahr bereits vier Mal besucht. Beobachter sehen in Xis Staatsbesuch ein Signal an US-Präsident Donald Trump, um diesen an den grossen chinesischen Einfluss auf Nordkorea zu erinnern. Auch Kim könnte der Besuch des mächtigen Nachbarn zur Stärkung der eigenen Verhandlungsposition dienen.

(step/AFP)

Erstellt: 19.06.2019, 20:35 Uhr

Artikel zum Thema

Überfluss und Frust – die Schweizer Jahre von Kim Jong-un

Die Schulzeit in Bern lehrte den Diktatoren-Sohn vor allem eines: Ausserhalb Nordkoreas wäre er ein Mensch wie alle anderen. Mehr...

Bericht: Kims Halbbruder war CIA-Informant

Der 2017 in Malaysia ermordete Kim Jong-nam soll sich mehrfach mit US-Agenten getroffen haben. Das berichtet das «Wall Street Journal». Mehr...

Top-Funktionär aus Nordkorea taucht plötzlich wieder auf

Ein hochrangiger Vertreter der kommunistischen Partei, der sich in einem Arbeitslager befunden haben soll, wurde offenbar von Machthaber Kim Jong-un begnadigt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Hoher Blutdruck: Senken Sie das Risiko

Ein zu hoher Blutdruck kann gefährlich werden. Vor allem, wenn er lange nicht erkannt wird. Die jährliche Blutdruckmessung in der Rotpunkt Apotheke hilft mit, die Risiken zu senken.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...