Zum Hauptinhalt springen

Eagles of Death Metal ziehen sich zurück

Erstmals nach dem Massaker bei ihrem Konzert in Paris äussert sich die US-Rockband. EODM rufen zu «Liebe und Mitgefühl» auf.

War ihr vorläufig letzter Auftritt: US-Rockband Eagles of Death Metal spielt im Bataclan in Paris. (13. November 2015)
War ihr vorläufig letzter Auftritt: US-Rockband Eagles of Death Metal spielt im Bataclan in Paris. (13. November 2015)
Marion Ruszniewski, AFP

Nach den Anschlägen bei ihrem Auftritt in der Pariser Konzerthalle Bataclan will die US-Rockband Eagles of Death Metal bis auf Weiteres keine Konzerte mehr spielen. In ihrer ersten Stellungnahme zu den Anschlägen in der französischen Hauptstadt erklärte die Band am Mittwoch, sie sei «entsetzt» und versuche «noch immer, das Geschehene zu verarbeiten». Angesichts des Terrorismus riefen sie zu «Liebe und Mitgefühl» auf.

Weiter dankt die Band der französischen Polizei, dem FBI, Frankreich und den USA sowie allen am Ground Zero, die mithelfen, «durch diese unvorstellbar schwierigen Zeiten zu kommen».

While the band is now home safe, we are horrified and still trying to come to terms with what happened in France. Our...Posted by Eagles Of Death Metal on Wednesday, 18 November 2015

Bei den Anschlägen am Freitagabend in Paris waren 129 Menschen getötet und 352 weitere verletzt worden. Alleine 89 Menschen starben in der Konzerthalle Bataclan, wo die Eagles of Death Metal ein Konzert gaben. Die Gruppe hatte nach den Attacken ihre Europa-Tournee abgebrochen und war in die USA zurückgekehrt. Von den Musikern wurde niemand verletzt, allerdings wurde ein Verkäufer von Fanartikeln der Band getötet. Auch drei Mitarbeiter ihres Musiklabels Universal waren unter den Todesopfern.

Eagles of Death Metal beenden ihr Statement mit: «Es lebe die Musik, die Freiheit, Frankreich und EODM.»

AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch