Zum Hauptinhalt springen

«Beunruhigend ist die Spirale von Aktionen und Gegenreaktionen»

Die Nato und Russland gefährden den Frieden, schreibt ein Thinktank und sorgt damit weltweit für Schlagzeilen. Gegenüber Redaktion Tamedia nimmt der Autor Stellung.

Nur eine Übung: Eine russische Soldatin während des Trainings für eine Flottenparade in Wladiwostok. (24. Juli 2015)
Nur eine Übung: Eine russische Soldatin während des Trainings für eine Flottenparade in Wladiwostok. (24. Juli 2015)
Reuters

27 Kriegsschiffe, Kampfflugzeuge, U-Boote und mehrere Hundert Soldaten. Heute beginnt im Japanischen Meer eine grosse gemeinsame Militärübung von China und Russland. Gleichzeitig läuft in Europa das grösste Luftwaffenmanöver der USA und seiner westlichen Verbündeten seit dem Ende des Kalten Kriegs. Beteiligt sind rund 5000 Soldaten aus elf Nato-Staaten. Die beiden Manöver finden in einem heiklen Umfeld statt. China ist mit Japan und seinen südostasiatischen Nachbarn in diverse Streitigkeiten um Inseln verwickelt. In Europa ist wegen des Kriegs in der Ostukraine das Verhältnis zwischen Russland und der Nato sehr angespannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.