Zum Hauptinhalt springen

Deutschland wird wanken

Berlin muss sich nach dem Brexit auf grosse Widerstände gefasst machen.

Als «Zuchtmeisterin» verhasst: Kanzlerin Angela Merkel. Foto: Markus Schreiber (Keystone)
Als «Zuchtmeisterin» verhasst: Kanzlerin Angela Merkel. Foto: Markus Schreiber (Keystone)

Der Austritt der drittgrössten Macht Europas bringt die innere Balance der Europäischen Union mehr in Schieflage, als viele bislang realisieren. Niemand wird das Ungleichgewicht mehr zu spüren bekommen als Deutschland. Grossbritannien war für Deutschland nicht nur ein wichtiger Partner, sondern ein entscheidender. In den meisten wirtschafts-, finanz-, sozial- und sicherheitspolitischen Fragen hatte Berlin mit London mehr Gemeinsamkeiten als mit allen anderen Partnern. Der britische Einspruch gegen südländische Umverteilungs- und Zentralisierungsansprüche erlaubte es deutschen Unterhändlern zudem oft, ihren Einfluss aus dem Hintergrund auszuüben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.