Zum Hauptinhalt springen

Eine Art Kleinbritannien

Könnten Schottland und Nordirland dem EU-Staat Irland beitreten?

Klare Aussage: Der Union Jack landet im schottischen Glasgow im Müll (2. Juli 2016). Foto: Emilio Morenatti (AP, Keystone)
Klare Aussage: Der Union Jack landet im schottischen Glasgow im Müll (2. Juli 2016). Foto: Emilio Morenatti (AP, Keystone)

Schottland möchte die Europäische Union nicht verlassen. 62 Prozent der Stimmenden haben gegen den Brexit votiert. Dies zu ignorieren, wäre «undemokratisch», finden die regierenden Nationalisten. Auch Nordirland will bleiben – vor allem, weil es eine Zukunft fürchtet, in der die heute offene Grenze zur irischen Republik eine befestigte EU-Aussengrenze wird. Das brächte wirtschaftliche Schäden, zerrissene Familien, ja eine Gefährdung des labilen Friedensprozesses.

Doch Widersetzen wird schwierig. Was soll man auch tun? Aus dem Vereinigten Königreich austreten? Die Schotten drohen damit. Sie sind entschlossen, eine zweite Unabhängigkeitsabstimmung zu lancieren. Doch die alten Bedenken werden wieder laut. Ist es klug, sich zu Zeiten der Globalisierung in Kleinstaaten zu fragmentieren? Wäre ein unabhängiges Schottland lebensfähig?

Nationalisten jubeln

Bei Nordirland ist die Antwort klar: Allein geht nichts. Deshalb denkt man dort eher über eine Wiedervereinigung mit Irland nach (unabhängig seit 1922). Nationalisten jubeln: Ein verstaubtes politisches Anliegen erhält ein modernes Gesicht.

Warum nun aber nicht gross denken und alle drei europhilen Länder verbinden – Irland, Nordirland, Schottland? «Ein Dreistaatenbund könnte die Antwort auf den Brexit sein», schrieb letzte Woche der viel gelesene Kolumnist Fintan O’Toole in der «Irish Times». Der neue Staat hätte knapp 12 Millionen Einwohner, und einen Namen gäbe es auch schon: Scini, nach SC für Schottland, I für Irland und NI für Nordirland.

Wie einst Dalriada

Na ja, sehr klingend ist das nicht. Besser wäre Dalriada. So hiess ein seequerendes Königreich des Frühmittelalters, das vom irischen Antrim bis zu den westlichen Inseln Schottlands reichte.

Staaten sind keine ewigen Einheiten. Jede Grenze ist temporär. Vor dem heutigen Vereinigten Königreich war Dalriada. Und Irland macht seit 1922 vor, dass es ein Leben nach London gibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch